Alles neu macht der … Sommer?!

Längst war die Renovierung überfällig. Der Boden hatte tiefe Risse, der Teppich war bis auf wenige Restfragmente aufgebraucht und die Eierkartons hingen lasch von der Decke herab. Am alten Arbeitsplatz war eigentlich alles in praktischer Reichweite, aber das Equipment türmte sich wie ein bedrohliches Bollwerk vor dem kleinen, dadurch unscheinbar wirkenden Techniker auf. An eine Benutzung des Sichtfensters hinter besagtem Arbeitsplatz war schon lange nicht mehr zu denken!

So oder zumindest so ähnlich ist mein letzter Eindruck, wenn ich mich an den alten Raum zurückerinnere, der sich tatsächlich Regieraum schimpfte.

„Es ist ja gemütlich“, antworteten mir einige zuvorkommende Kunden, wenn ich mich für dieses Chaos leicht beschämt entschuldigte.

Renovierung ahoi!

Hach, Laminat!

Nun – da das 10jährige Studiojubiläum ansteht – habe ich tatsächlich die Kraft gefunden, das eine oder andere in den letzten Wochen grundlegend zu optimieren.

Der alte Arbeitsplatz wurde auf den Schrott gefahren, der Boden komplett herausgerissen und sämtliche Eierkartons sind in die Eierkartonhölle hinabgestiegen.

Die alte Raufaser hat eine Komplettsanierung erhalten und der Unterboden wurde mit biegesteifen OSB-Platten neu aufgebaut. Darauf kam ein leicht zu pflegendes weiß-graues Laminat. Besonders praktisch: die Göbelei eines sich krankgefeierten Musikers wird nun mit Leichtigkeit zu entfernen sein.

Für ein diffuseres Klangbild sorgt nun eine ausgefuchste Lattung, die sich über die komplette Decke erstreckt und die Eierkartons von nun an und für alle Zeit ersetzten wird.

Die könnte ich nur zum Spaß ständig rumschieben.

Auch der Arbeitsplatz wurde komplett neu und wesentlich flacher aufgebaut, so ist es nun ein Leichtes mit den Musikern im Aufnahmeraum sitzender Weise Sichtkontakt zu halten.

Alle 19″ Gerätschaften wurden in zwei fahrbare, auf 45° abgeflachte Studioracks verfrachtet. Nun kann je nach Bedarf das eine oder das andere Rack direkt an den Arbeitsplatz gefahren werden!

Tja, soweit der Anfang. Natürlich gibt es immer noch hier und da etwas zu optimieren, aber das läuft ja nicht davon. Jetzt freue ich mich erst einmal auf ein paar anständige Produktionen. Also schaut mal wieder vorbei und lasst uns den neugestalteten Raum gebührend mit Musikerschweiß einweihen.

Virtuelle Renovierung

Eine weitere sehr erfreuliche Neuigkeit ist die komplett neu gestaltete Internetseite des Big Easy Studios. Mein sehr geschätzter und lieber Freund Tobias Rafael Junge hat sich selbstaufopfernd der Seite angenommen und in liebevoller Kleinarbeit das Ding komplett neu hochgezogen.Hinterlasst auf der Seite ruhig einen Kommentar, wenn Euch etwas gefällt. Oder Ihr nutzt das Forum zum Fehlerreport.

Ihm verdankt Ihr es übrigens auch, dass ich mich jetzt zumindest ab und an mal bei Facebook blicken lasse (meine persönliche Seite findet ihr hier). Hoffentlich bleibt mir dieser neue Vorsatz auch schön lange erhalten.

In diesem Sinne ein großes DANKE an den lieben Herrn Tobi. Du hast echt verdammt saubere Arbeit geleistet.

Ich freue mich drauf Euch zu sehen,
Freio

Freio

Michael „Freio“ Haas ist als Gründer und Inhaber des Studios Dein professioneller Ansprechpartner, wenn es um die Aufnahme und die Wahl des Equipments für Deine Produktion geht.

Kommentar verfassen